Feldenkrais-Woche

Veranstaltungsnummer: 22B010
Zur Person
Natalie Horn

Spannung lösen – Stress bewältigen mit der Feldenkraismethode

Bewusstheit durch Bewegung

Der Alltag und besonders der berufliche Alltag ist oftmals geprägt von körperlich oder auch seelisch belastenden Situationen. Zwischen diesen Situationen, die häufig als Stress wahrgenommen werden und der Art, wie wir uns bewegen, wie wir uns halten, besteht ein enger Zusammenhang. Viele Menschen spüren diese ständige Anspannung auch körperlich in Form von Verspannungen und Schmerzen.
Die Feldenkraismethode ermöglicht es, durch die bewusste Untersuchung eigener Bewegungen zu einer differenzierten Selbstwahrnehmung zu gelangen und damit die Voraussetzung zu schaffen, Änderungen vorzunehmen.
Dieses Wochenseminar besteht aus praktischen und theoretischen Elementen.
In den praktischen Sequenzen lernen die Teilnehmer*innen „Bewusstheit durch Bewegung“ durch eigene Erfahrung.
Bewusstheit bedeutet dabei Aufmerksamkeit, wie wir etwas tun und was dabei in uns vorgeht. Wir rollen, drehen, neigen uns mit wachem Sinn. Die Atmung, der Kontakt zum Boden, das Verhältnis zur Schwerkraft, die Leichtigkeit und der Fluss der Bewegung stehen dabei im Mittelpunkt der Beobachtung. Überflüssige Anspannungen werden aufgegeben und neue Bewegungsmöglichkeiten integriert. Nach und nach werden so alte Muster verändert und durch Alternativen ergänzt.
Der Theorieteil besteht aus der Vermittlung von Hintergrundwissen zur Feldenkraismethode – in Vernüpfung mit den praktischen Erfahrungen, die die Teilnehmenden im Seminar und im (Berufs-)Alltag gesammelt haben.
Dieses Seminar ist als Fortbildung geeignet u.a. für Menschen aus Gesundheits-, psychosozialen und pädagogischen Berufsfeldern, für Menschen, die als Kurs-/Übungsleiter*in Angebote zur Gesunderhaltung (am Arbeitsplatz) anbieten und dabei Elemente der Feldenkraismethode in ihre Arbeit integrieren wollen, für Menschen, die im Theater- und Musikbereich aus- oder fortbildend tätig sind usw.
Darüberhinaus wendet sich dieses Seminar an Berufstätige, die in Intensivform effektive Methoden zur Gesunderhaltung am Arbeitsplatz erlernen wollen und an alle, die eine Methode zur Veränderung der körperlichen und der inneren Haltung erfahren möchten.

Seminarzeit: Mo., 11.00 Uhr bis Fr., 13.30 Uhr

Die Buchung von Unterkunft und Verpflegung erfolgt individuell.

„Ich lernte zu atmen, ich ordnete mich ein und erfüllte das eigene Maß.” Albert Camus

Die Atemarbeit sensibilisiert die Wahrnehmung und hilft dabei, zum ureigenen Atemrhythmus zurückzufinden. Es wird die Fähigkeit erworben, den eigenen Atemfluss bewusst wahrzunehmen und den Atem gleichsam von selbst kommen und gehen zu lassen. Die Atemarbeit ist eine kraftvolle Praxis – bei sich ankommen, die Quelle besuchen und ihrem zuverlässigen Sprudeln lauschen, Impulse aufnehmen, der Seele nahe sein und den Körper nähren. Atmen heißt: Im HIER und JETZT SEIN, verbunden sein!
Die Atemarbeit hilft
– Verspannungen und Verkrampfungen zu lösen,
– Fehlhaltungen auszugleichen,
– die Durchblutung der Organe zu verbessern,
– Herz- und Kreislaufstörungen zu regulieren,
– Atembeschwerden aller Art zu lindern,
– das vegetative Nervensystem zu stärken,
– psychosomatische Beschwerden in Verbindung zu bringen,
– blockierte Energien freizusetzen und
– den individuellen Atem bewusst zu machen.
Über die Wahrnehmung des Atems eröffnen sich neue Freiräume des Reagierens und Handelns im beruflichen Leben. In schwierigen Situationen ist guter Kontakt mit sich selbst möglich. Auf dieser Basis können klare Entscheidungen getroffen und den Anforderungen des beruflichen Alltags mit mehr Offenheit und Akzeptanz begegnen werden.
Das Erlernte ist durch seine Einfachheit in der Erfahrung in der praktischen Anwendung nicht nur für die persönliche Selbstregulation wirksam, sondern auch am Arbeitsplatz im Umgang mit Kindern, Erwachsenen, Patient/-innen, Schüler/-innen etc. leicht anwendbar. Die persönliche und berufliche Kompetenz wird erweitert. Es stärkt die Präsenz im gegenwärtigen Moment und fördert die urteilsfreie Wahrnehmung.

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich sowohl an Menschen, die in körperorientierten oder pflegenden Berufen arbeiten oder in eigener Praxis tätig sind, als auch an Personen, die für sich selbst die Erfahrung mit Atem- und Körperarbeit machen möchten.

Seminarleitung: Traude Meyer

Sie erhalten von uns eine Rechnung, die Sie bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Bildungsurlaubes überweisen müssen.Rücktritt: Bis 8 Wochen vor Seminarbeginn fällt eine Gebühr von 20 Euro an, danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen in Ihrem eigenen Interesse eine Seminar-Stornokosten- und Abbruch-Versicherung, z.B.: https://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/eintrittskarten-seminare/seminar-versicherung.html.

Bildungsurlaub: Formulare zur Beantragung von Bildungsurlaub (BU) bei Ihrem Arbeitgeber mit dem Seminarprogramm erhalten Sie nach der Anmeldung innerhalb von 2 Wochen per Mail. Bitte reichen Sie die Unterlagen rechtzeitig beim Arbeitgeber ein und beachten Sie die o.g. Rücktrittsfristen.
Selbstverständlich können auch Interessierte ohne BU-Antrag teilnehmen.
In den meisten Bundesländern wird Arbeitnehmer*innen die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Informationen zum Bildungsurlaub in den einzelnen Bundesländer finden Sie unter: www.bildungsurlaub.de

Angaben zur Buchung

wird vom Rechnungsbetrag nach Eingang abgezogen

Gebühr

298,00 

Datum
07.11. - 11.11.2022, 1x
 
Woche
Uhrzeit
11.00 - 13.30 Uhr
Ort
Alte Kirchstr. 11-15