Bei der Online-Anmeldung handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag gem. § 312 b I S. 1 BGB, damit steht angemeldeten Personen gem. §§ 312 d, 355 I BGB ein Widerrufsrecht zu. Innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag der Online-Anmeldung kann die Anmeldung ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen werden. Mit Beginn der Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung erlischt das Widerrufsrecht (§ 312 d (3)).

Der Widerruf einer Anmeldung führt gem. §§ 357 I, 346 I BGB zur Entstehung eines Rückgewährschuldverhältnises, d.h. eventuelle Voraus-Leistungen sind zurück zu gewähren, im Gegenzug wird die bereits bezahlte Kursgebühr abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 20 € zurück erstattet.

Go To Top