Kinder psychisch kranker Eltern

Veranstaltungsnummer: 23Abb004
Zur Person
Heiner Eypper

Etwa 30% der deutschen Bevölkerung erleiden im Laufe ihres Lebens eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung. Eine verlässliche Schätzung der Zahl der Kinder, die mit einem psychisch erkrankten Elternteil aufwachsen, ist nicht möglich. Es ist aber davon auszugehen, dass es viele dieser Kinder gibt und sie uns in der pädagogischen Arbeit begegnen.
Diese Kinder leiden unter der Erkrankung ihrer Eltern und es gehen bestimmte Entwicklungsrisiken damit einher. Sie passen sich schon früh intuitiv an die Umstände an und haben oft den Eindruck, nicht darüber sprechen zu dürfen. Darum wird die Problematik häufig nicht erkannt oder auffälliges Verhalten der Kinder wird anders erklärt.
Dieses Seminar soll Fachkräfte befähigen, psychisch erkrankte Eltern und deren Kinder zu erkennen und sie zu unterstützen. Zu Beginn werden die häufigsten psychischen Störungen bei Erwachsenen und deren spezifische Aspekte vermittelt sowie welche Risiken dadurch für Kinder bestehen. Den Kern des Seminars bildet die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten, diese Kinder zu identifizieren, zu stärken und zu fördern. Zudem wird thematisiert, wie Gespräche mit psychisch erkrankten Eltern gelingen können. Die Erfahrungen und Beispiele der pädagogischen Fachkräfte aus ihrer Arbeit werden im gesamten Verlauf des Seminars einbezogen. Zum Ende des Seminars werden die erarbeiteten Inhalte in
die Praxis der jeweiligen Einrichtung übersetzt und darüber gesprochen, wann evtl. dritte Stellen eingeschaltet werden müssen, um Kindeswohlgefährdung zu vermeiden.

wird vom Rechnungsbetrag nach Eingang abgezogen

Gebühr

89,00 

Datum
16.03.2023, 1x
 
Donnerstag
Uhrzeit
9.00 - 17.15 Uhr
Ort
Alte Kirchstr. 11-15