18Ga007: "Warum bin ich so dünnhäutig...?"

17.03.2018 bis 17.03.2018 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Alte Kirchstr. 11-15

Hochsensibilität - HSP (high sensitive person)

 

Datum / Termin(e):
Sa., 17. März 2018
Veranstaltungsort:
Alte Kirchstr. 11-15

Hochsensibel - inzwischen ist dieser Begriff weit verbreitet, ebenso, wie das Phänomen selber; und dennoch leiden immer noch viele unter ihrer hohen Sensibilität.
HSP (high sensitive person) bezeichnet - ganz simpel gesprochen - einen Menschen, der im Vergleich zu vielen anderen, die Welt umfassender und intensiver wahrnimmt, viele verschiedene Reize aufnimmt und diese verarbeiten muss. Viele HSP sind ein Leben lang damit überfordert, machen immer wieder negative Erfahrungen mit ihrer „Dünnhäutigkeit“ und kämpfen mit sich oder lehnen sich selber ab. Sie vertragen von nahezu allem scheinbar viel weniger als viele andere; tatsächlich
nehmen sie aber in kürzester Zeit auch viel mehr auf als viele andere. Dieser Workshop ermöglicht einen ersten Schritt, sich selber als hochsensibel zu begreifen, seine Sensibilität nicht als Fluch sondern als Gabe zu erkennen und seinen ganz individuellen Weg im Leben zu finden. Selbst hochsensibel, ist es mir von Herzen ein Anliegen, andere HSP an meinen Erfahrungen, Erkenntnissen und Lösungswegen teilhaben zu lassen. Da jede HSP - bei allen grundlegenden Gemeinsamkeiten - eine individuelle Persönlichkeit, Geschichte und Vision seiner selbst hat, sind u.g. Inhalte eine Auswahl an grundsätzlichen Themen, die ich in diesem Workshop aufgreife:
1. "Warum bin ich so dünnhäutig...?" - Hochsensibilität verstehen Grundaspekte der HSP aus naturwissenschaftlicher und spiritueller Sicht.
2. "Mein geschützter Raum" - HSP haben besondere Bedürfnisse, die aufgrund ihrer besonderen Wahrnehmungsfähigkeit manchmal nur schwer in den
Alltag zu integrieren sind. Hierfür einen eigenen Raum und Rhythmus zu finden, bedeutet für HSP eine große Entlastung.
3. Von der Überforderung zur Kreativität - Durch behutsame Konfrontation mit unseren Grenzen und die reflektierte Aufarbeitung dieser Erlebnisse mithilfe von kreativtherapeutischen Methoden erfahren und lernen wir, wie wir unsere Gabe schöpferisch im Einklang mit unserem Energiefluss nutzen können und Situationen der Überforderung gar nicht erst entstehen müssen.

Leitung: Alma Katrin Wagner

Gebühr: 68 €

Treffer: 337
Go To Top