19B003: Atem und Bewegung - Aufbauseminar - BU auf Sylt

20.05.2019 bis 24.05.2019 von 15.30 bis 13.00 Uhr
Ort: Akademie am Meer, 25992 List auf Sylt
Kategorien: Bildungsurlaube

Bildungsurlaub und Fortbildung

Atemtherapie - Selbsterfahrung - Stille - Hier und Jetzt

Datum / Termin(e):Mo., 15.30 - Fr., 13.00 Uhr, 
Wo., 20. - 24. Mai 2019,  5 Termine
Veranstaltungsort:
Akademie am Meer, 25992 List auf Sylt

Im Aufbaukurs werden die Grundlagen eines zugelassenen Atems erweitert. Themen, Inhalte und Ziele des Grundkurses werden in Theorie und Praxis vertieft.

Die Atemtherapie geht davon aus, dass die Auswirkungen der Atmung weit über die reine Sauerstoffgewinnung für den Organismus hinausgehen. Sie ist ein übendes, körperzentriertes, aktives Verfahren, welches bei zahlreichen seelischen und körperlichen Problemen eingesetzt werden kann. Zwischen Atembewegung und zahlreichen Körperorganen und deren Funktionen besteht eine Wechselwirkung. Die Atembewegung hängt kreislaufdynamisch eng mit der Herzfunktion und dem Körper- und Lungenkreislauf zusammen. Über die Atmung wird der Sauerstoffhaushalt, der Kohlendioxidspiegel, die Ionenkonzentration und die gesamte Stoffwechsellage beeinflußt.Über nervliche Verflechtungen wirkt die Qualität der Atmung auf die Organe und deren Funktionen. Es besteht ein tiefgreifender Einfluss über die Atemmotorik und damit der Organmotorik auf die Großhirn- und Bewusstseinsvorgänge des Menschen und damit auf sein Empfindungs- und Gefühlsleben. Die Atemtherapie wendet sich allerdings darüber hinaus an den Menschen in seiner Gesamtheit und bezieht seine inneren und äußeren Bezüge mit ein, auf die er reagiert. In der Atmung drücken sich körperliche und seelische Belange aus und können so von Patient/-in und Therapeut/-in wahrgenommen und entsprechend beeinflusst werden.
Wesentliche Grundpfeiler des therapeutischen Konzeptes sind: Empfinden, Sammeln und Atmen.
Empfinden - meint die Wahrnehmung der körperlichen Realität.
In der Arbeit heißt dies, die Empfindungsfähigkeit für die Körpergrenzen, den Körperinnenraum und so auch den Bezug zum Außenraum zu schulen. Neurophysiologisch sind hierfür Oberflächen- und Tiefensensibilität, kinästhetischer Sinn sowie die von den Muskelspindeln ausgehenden Gamma-Afferenzen von besonders Bedeutung.
Sammeln - meint die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Körpergegend zu lenken, dort zu halten und sie psychisch als integralen Teil der Gesamtpersönlichkeit zu begreifen.
Atmen - meint das natürliche rhythmische Geschehen, ein „Weit- und Schmal-Werden“ des Körperinnenraums mit Dehnung und Nachgeben der Körperwände. Einatmen und anschließendem elastischen Zurückschwingen in die Ausgangslage im Ausatmen.
Die Atemarbeit hilft:
- Verspannungen und Verkrampfungen zu lösen
- Fehlhaltungen auszugleichen
- die Durchblutung der Organe zu verbessern
- Herz- und Kreislaufstörungen zu regulieren
- Atembeschwerden aller Art zu lindern
- das vegetative Nervensystem zu stärken
- psychosomatische Beschwerden in Verbindung zu bringen
- blockierte Energien freizusetzen
- den individuellen Atem bewusst machen

Über die Wahrnehmung des Atems, eröffnen sich neue Freiräume des Reagierens und Handelns im beruflichen Leben. In schwierigen Situationen ist guter Kontakt mit sich selbst möglich. Auf dieser Basis können klare Entscheidungen getroffen und den Anforderungen des beruflichen Alltags mit mehr Offenheit und Akzeptanz begegnen werden.
Das Erlernte ist durch seine Einfachheit in der Erfahrung in der praktischen Anwendung nicht nur für die persönliche Selbstregulation wirksam, sondern auch am Arbeitsplatz im Umgang mit Kindern, Erwachsenen, Patient/-innen, Schüler/-innen etc. leicht anwendbar. Die persönliche und berufliche Kompetenz wird erweitert. Es stärkt die Präsenz im gegenwärtigen Moment und fördert die urteilsfreie Wahrnehmung.
Das Seminar wird prozessorientiert durchgeführt.

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die bereits Erfahrung mit Atem- und Körperarbeit gemacht haben, die in körperorientierten oder pflegenden Berufen arbeiten oder in eigener Praxis tätig sind und sich weiterbilden möchten, und auch an Personen, die für sich selbst die Erfahrung mit Atem - und Körperarbeit vertiefen möchten.

Seminarleitung: Traude Meyer
Atem- und Körperpsychotherapeutin, ausgebildet bei Prof. Ilse Middendorf im Erfahrbaren Atem (AFA, DGK / EABP), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Arbeit in eigener Praxis und in vielen Bildungseinrichtungen (Einzelarbeit oder in Gruppen im Bereich Atemtherapie)

Gebühr: 375 Euro Teilnahmegebühr, 234 Euro Unterkunft im Einzelzimmer/ 186 Euro im Doppelzimmer, 98 Euro Verpflegung, 12,00 Euro Kurtaxe (z. Zeit)

Sie erhalten von uns eine Rechnung, die Sie bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Bildungsurlaubes überweisen müssen.

Unterkunft: Die Unterkunft erfolgt, wenn nicht anders gewünscht, im Einzelzimmer. Nicht alle Zimmer verfügen über eine eigene Dusche und Toilette. Trotz der Einfachheit sind die Unterkünfte behaglich. Auf die endgültige Zimmervergabe vor Ort haben wir leider keinen Einfluss. Sollten Sie schon einen Tag eher anreisen bzw. einen Tag später abreisen wollen, müssen Sie diese Verlängerungstage selbst bei der Akademie am Meer, Tel.: 04651/9550 buchen und selbst vor Ort – plus Kurtaxe – bezahlen. Das BF-Minden bucht die Zimmer nur für die Seminardauer.

Anreise: Die Anreise erfolgt individuell.

Rücktritt: Bis 8 Wochen vor Seminarbeginn fällt eine Gebühr von 20 Euro an, danach ist die volle Teilnahmegebühr zzgl. der Kosten für Übernachtung ohne Verpflegung zu entrichten, wenn keine Ersatzperson gestellt wird.

Wir empfehlen im eigenen Interesse eine Seminar-Stornokosten- und Abbruch-Versicherung (z.B.: https://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/eintrittskarten-seminare/seminar-versicherung.html).

Bildungsurlaub: Formulare zur Beantragung von Bildungsurlaub (BU) bei Ihrem Arbeitgeber mit dem Seminarprogramm erhalten Sie nach der Anmeldung innerhalb von 2 Wochen per Post. Bitte reichen Sie die Unterlagen rechtzeitig beim Arbeitgeber ein und beachten Sie die o.g. Rücktrittsfristen. Selbstverständlich können auch Interessierte ohne BU-Antrag teilnehmen. In den meisten Bundesländern wird Arbeitnehmer/-innen die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Informationen zum Bildungsurlaub in den einzelnen Bundesländer finden Sie unter: www.bildungsurlaub.de

Leitung: Traude Meyer

 

Treffer: 774
Go To Top