18Aa026: Fortbildung in phänomenologisch systemischer Aufstellungsarbeit nach den Grundlegungen Bert Hellingers

19.09.2018 bis 28.10.2019 von 12.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Stark Institut, Dübbekold 10, 29473 Göhrde

Modul I: Basistraining

Veranstaltungsort:
Stark Institut, Dübbekold 10, 29473 Göhrde
 
In Kooperation mit dem Stark Institut, Göhrde
 
Die Fortbildung ist Teil der Ausbildung in systemisch-integrativer Therapie.

Basis Training Modul 1.1.-1.6.

1. Dauer des Basis-Trainings (= Fortbildung in phänomenologisch systemischer Aufstellungsarbeit):
Das Training erstreckt sich mit 6 Seminaren / Teilmodulen, 1 x 5 Tage und 5 x 4 Tage über einen Zeitraum von ca. 1 Jahr.
Vorbereitung des Basistrainings:
2. Vor Aufnahme in die Trainingsgruppe wird erwartet, dass die Bewerberin /der Bewerber in der Regel an 2 regulären Aufstellungsseminaren bei Heinz Stark teilgenommen hat ("Intro-Seminare"), Ausnahmen sind nach Absprache möglich.
Unterstützende Leistungen während des Trainings:
Zur Unterstützung und Vertiefung der Erfahrung mit Aufstellungsarbeit sollen neben den für Trainees reservierten Seminaren auch Seminare besucht werden, die für reguläre Klientinnen und Klienten angeboten sind ("Erfahrungsseminare").
3. Die Teilnahme für eingeschriebene Trainees an regulären Seminaren mit Heinz Stark (ohne eigenes Anliegen) ist im Trainingspreis enthalten.
4. Nach Maßgabe regionaler Verteilung der Trainees werden Studiengruppen gebildet, die sich
selbstorganisiert zwischen den Trainings-Seminaren treffen.
5. Die Trainingsgruppen beginnen im September 2018. Bei entsprechender
Vorerfahrung ist Quereinsteigen möglich.

Grundseminare (GS)

Im Grundseminar werden am Beispiel des klassischen Familienstellens die Grundlagen der Aufstellungsarbeit vermittelt. (Phasen des Aufstellungsprozesses, Ebenen der Aufmerksamkeit…etc.).
Außerdem erfolgt eine Einführung in den Aufbau, die Arbeitsebenen und Inhalte des Trainingsprogramms (wie Aufstellungsmethodologie, Ordnungen der Liebe, Charaktertypologie, Körper- und Wahrnehmungsübungen…)

Die Standardthemen der Studienseminare S 1-5 sind:
S1.1. Wie Liebe gelingt
Schwerpunktthema Beziehungs- und Partnerschaftsprobleme, Familie.
S1.2. Mein Platz in dieser Welt
Schwerpunktthema Berufs-, Geschäfts- und Arbeitsplatzprobleme,
Orientierungsprobleme im Leben, Da-sein.
S2.1. Wunsch und Schicksal
Schwerpunktthema Unfruchtbarkeit, Kinderlosigkeit, Adoption und Pflegeeltern
S2.2. Unschuld und Verstrickung
Schwerpunktthema sexuelle Probleme, Mißbrauch und Inzestfolgen
S3.1. Schicksal und Wirkungen der Seele
Schwerpunktthema Krankheit und Behinderung
S3.2. Bindung zwischen Toten und Lebenden
Schwerpunktthema Probleme mit Leben und Sterben, Tod, Verstorbenen und Ahnen
S4.1. Schuld und Sühne
Schwerpunktthema Verbrechen, Völkermord, Holocaust, Kriegsverbrechen und Rassismus für Opfer und Täter sowie deren Nachkommen
S4.2. Die Besonderheiten in Aufstellungen von/mit/in Betrieben
und Organisationen.
S5.1 Offenes S Seminar: Inhalte werden nach Bedarf festgelegt.
S5.2 "
Diese Standardthemen haben exemplarischen Charakter und dienen auch der Orientierung für das Selbststudium der Trainees.

Informationen zu den Modulen sind neben dem hier benutzten Menü (Modul 1,2,3) in der Ausbildungsmappe (siehe unten) zu finden:

- Modul 2 Vertiefung und Aufbau Training siehe S. 32 - 35 der Ausbildungsmappe.
- Modul 2 Ergänzungsmodul und Advanced Training siehe S. 36 - 40 der Ausbildungsmappe.

Grundseminare (GS)

Im Grundseminar werden am Beispiel des klassischen Familienstellens die Grundlagen der Aufstellungsarbeit vermittelt. (Phasen des Aufstellungsprozesses, Ebenen der Aufmerksamkeit…etc.).
Außerdem erfolgt eine Einführung in den Aufbau, die Arbeitsebenen und Inhalte des Trainingsprogramms (wie Aufstellungsmethodologie, Ordnungen der Liebe, Charaktertypologie, Körper- und Wahrnehmungsübungen…)

Aktuelle Planungsdaten / Trainings-Seminare / planungsrelevante Informationen zum Training 18/19/20:

Grundseminar Modul 1.1 Mittwoch 19. Sept. 12:30 Uhr - Sonntag 23. Sept. 2018 17:00 Uhr (Anreise am Dienstag ist möglich)
Dieses 1. Seminar im Training erstreckt sich ausnahmsweise über 5 Tage, um möglichst viel Basiswissen zu vermitteln, das sich dann in den nachfolgenden Erfahrungsseminaren positiv auf die methodische Durchdringung der Aufstellungen auswirkt (Aufstellungen verwandeln sich in Lehraufstellungen).

In der relativ langen Strecke bis zum nächsten Trainingsseminar liegen 3 Erfahrungsseminare: Düsseldorf, Stuttgart (Ötisheim) und Göhrde, siehe Kurskalender!!!
Erfahrungsseminare werden aus dem Kurskalender frei ausgewählt. Trainees sollten sich aber untereinander absprechen, um eine relativ gleichmäßige Verteilung auf die einzelnen Seminare zu erreichen.

Studienseminar Modul 1.2 Freitag 25. Jan. 09:00 – Montag 28. Jan. 2019 17:00 Uhr (Anreise am *Mittwoch oder Donnerstag ist möglich).

Da die Trainees aus allen Himmelsrichtungen kommen und teilweise weit auseinander wohnen, hat sich in vorausgegangenen Trainings bewährt, wenn die Trainees sich für ihre Peergruppentreffen den dem Training vorgeschalteten *Donnerstag nach Göhrde verabredet haben. Wir stellen dafür die Gemeinschaftsräume/den Seminarraum gegen einen Heizkostenbeitrag zur Verfügung.

Auch hier liegen bis zum nächsten Trainingsseminar 3 Erfahrungsseminare
auf dem Weg: Berlin, Göhrde, Aachen!!!

Studienseminar Modul 1.3 Freitag 5. April 09:00 – Montag 8. April 2019 17:00 Uhr (Anreise am Mittwoch oder Donnerstag ist möglich).

Auch hier liegen bis zum nächsten Trainingsseminar 2 Erfahrungsseminare
auf dem Weg: Düsseldorf, Göhrde (Himmelfahrt: Liebe und Beziehung)!!!

Studienseminar Modul 1.4 Freitag 14. Juni 09:00 – Montag 17. Juni 2019 17:00 Uhr (Anreise am Mittwoch oder Donnerstag ist möglich).

Hier liegen bis zum nächsten Trainingsseminar 2 Erfahrungsseminare
auf dem Weg: Ötisheim (Stuttgart - Karlsruhe) und das 7-tägige „Re-Rooting“ Seminar: Summer Celebration (50% Ermäßigung vom Seminarpreis für Trainees).

Studienseminar Modul 1.5 Freitag 09. Aug. 09:00 – Montag 12. August 2019 17:00 Uhr (Anreise am Mittwoch oder Donnerstag ist möglich).

Hier liegt noch ein Erfahrungsseminar zwischen den Trainingsseminaren: September in Göhrde.

Studienseminar Modul 1.6 Freitag 25. Okt. 09:00 – Montag 28. Oktober 2019 17:00 Uhr (Anreise am Mittwoch oder Donnerstag ist möglich).

Für die Teilnahme an Hospitations-Seminaren bei anderen DGfS-lehrberechtigten Aufstellern, empfehle ich besonders das 2. Ausbildungsjahr oder die Zeit im Anschluss daran.

Beginn Ausbildung Modul 2 in 2020:
1. Seminar des Vertiefungsmoduls (Modul 2.1) Freitag 31. Jan. 2020 – Montag 3. Feb. 2020!

Die detaillierte Ausbildungsmappe finden sie zum Download unter https://www.starkinstitute.com/images/stories/pdf/Stark_Ausbildungsmappe_2018.pdf. Bei Bedarf wird das Stark-Institut die Ausbildungsmappe per Post versenden.
Bitte füllen sie einen Personalbogen aus https://www.starkinstitute.com/images/stories/pdf/SI-Anmelde-und-Personalbogen.pdf
Es gelten die Teilnahmebedingungen und AGBs des Kooperationspartners Stark Institut für Systemisch Integrative Therapie (SYIN)®

Preise:
Das Basis-Training kostet bei Trainingsbeginn 2018:
2.580 Euro (215 Euro monatlich in 12 Monatsraten), oder bei Vorabzahlung der gesamten Summe mit 5 % Skonto = 2.451 Euro.
Dieser Preis umfasst ein Ausbildungsjahr von 12–14 Monaten = ein Modul

Einige Bundesländer gewähren Fortbildungszuschüsse in Form von Bildungsschecks/Bildungsprämien.

Extras:
Die Teilnahme an Erfahrungsseminaren ist im Trainingspreis inbegriffen.
Für die Teilnahme an Aufstellungsseminaren außerhalb des Trainings mit eigenem Anliegen beträgt der Preis für Trainees: Seminarpreis -25% Ermäßigung, dies gilt in gleicher Weise für Einzelsitzungen bei Heinz Stark).
Die Teilnahme an zusätzlichen Fortbildungsseminaren (z.B. Sommerseminar 7 Tage), siehe Jahresprogramm.
Ermäßigung für Trainees aller Module 50%.
Für Erfahrungsseminare, die von externen Organisatoren organisiert werden (z.B. Aachen, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart) sind 30 % der Seminargebühr für Selbsterfahrungs­-Teilnahme als Organisationsgebühr zu entrichten (direkt an die jeweilige Organisatorin).

Treffer: 378
Go To Top